Bisher
geförderte
Projekte


Die Dr. Hildegard Hansche Stiftung fördert im Rahmen ihrer satzungsmäßigen Ziele, ihrer Förderrichtlinien und ihrer finanziellen Möglichkeiten vor allem Projekte von gemeinnützigen Vereinen, Initiativen, Jugendgruppen usw., die der Bewahrung und Erforschung des antifaschistischen Erbes, der Beschäftigung von Jugendlichen mit den Lehren aus der NS-Zeit, ihrer politischen Bildung und Erziehung zu Demokratie und Völkerverständigung dienen.
Förderschwerpunkt sind Projekte im Themenumfeld des ehemaligen Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück.

 

Projekte gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit heute werden vor allem gefördert, wenn sie einen Bogen von den Lehren der Vergangenheit in die Gegenwart spannen. In absehbarer Zukunft werden solche Projekte sicher stärker in den Fokus der Stiftung treten.

 

Förderanträge können per Post oder E-Mail auf der Grundlage der Förderrichtlinien der Stiftung gestellt werden. Druckkostenzuschüsse und Stipendien werden nicht vergeben. Gern beantworten wir diesbezügliche Fragen auch vorab telefonisch.

 

Wichtig: Für die Förderperiode 2022 sind leider alle Projektmittel bereits vergeben. Gerne können Sie ab Oktober für das kommende Jahr (2023) wieder neue Anträge einreichen. Sollten Projektpartner:innen abspringen und dadurch Gelder frei werden, informieren wir Sie schnellstens über Facebook, Instagram und unsere Website!


Haben Sie ein interessantes Projekt?

Sehen Sie sich unsere Förderrichtlinien an:

Förderrichtlinien

Förderrichtlinien Download

Haben Sie weitere Fragen?

Kontakt



Bis zum Jahr 2021 konnten insgesamt 262 sehr unterschiedliche Projekte mit einer Summe von insgesamt circa 212.125 Euro, das heißt mit durchschnittlich ca. 810 Euro pro Projekt/Jahr gefördert werden, darunter:

74 Workcamps und Gedenkstättenfahrten

23 künstlerische Jugendprojekte

47 Besuche von Überlebenden

26 Zeitzeugeninterviews und filmische Dokumentationen

61 Ausstellungen, Seminare, Tagungen und Veranstaltungen

22 Archiv-, Übersetzungs- und Forschungsarbeiten

 

Seit seiner Gründung unterstützt die Dr. Hildegard Hansche Stiftung als Mitglied auch die Arbeit des Internationalen Freundeskreises Ravensbrück e.V.